Regionalliga Süd-West 2017/2018 - Runde 3

Den dritten knappen Sieg in Folge gab es für die 3. Mannschaft beim Wettkampf gegen die 2. Mannschaft von 1836, die ebenfalls zum engeren Favoritenkreis zu rechnen ist.
Umso wichtiger waren die beiden Mannschaftspunkte, die wir mitnehmen konnten. An den vorderen drei Brettern gab es Punkteteilungen, wobei insbesondere Johannes Zwanzger und Daniel Ciaffone gegen nominell deutlich stärkere Spieler antraten. 

Dabei gab es an Brett eins eine echte Kampfpartie, die lange unklar war und trotz Mehrbesitzes eines Turmes gegen eine Leichtfigur von Johannes Zwanzger nicht leicht zu spielen und unentschieden zu halten war. Thomas Braun verlor eine gleichstehende Partie infolge eines unnötigen Bauernverlustes, Colin Kramer remisierte problemlos. Da Dr. Steinbacher eine verwickelte Stellung gewinnen konnte, musste der Kampf durch die noch offenen Partien von Stephan Loos und Thomas Lentrodt entschieden werden.

Ob der Vorteil von Thomas Lentrodt zum Sieg reichen sollte, blieb lange Zeit offen, dem konstanten Druck war aber sein Gegner nicht gewachsen, ein Mehrbauer genügte zum Sieg. Genau so wichtig war aber, dass Stephan Loos an Brett 5 seine schlechtere Stellung halten konnte und in ein Turmendspiel einlenken konnte, bei dem er trotz einem Bauern weniger remis hielt. Damit war der knappe Sieg "in der Tasche". Die 3. Mannschaft bleibt damit auch im dritten Spiel siegreich und übernimmt die Tabellenführung in der Regionalliga Süd-West. (Braun)

Mannschaftsaufstellungen und Einzelergebnisse:

Brett Nr. MSC 1836 2 3,5 4,5 FC Bayern 3 Nr.
1 2 Rendle ½ ½ Zwanzger 1
2 4 Dr. Hennig ½ ½ Ciaffone 2
3 5 Haizmann ½ ½ Leitner 3
4 6 Dr. Fauth 1 0 Dr. Braun, Th. 6
5 9 Amelang ½ ½ Loos 7
6 10 Zeier ½ ½ Kramer 8
7 11 Dr. Jörg 0 1 Lentrodt 9
8 12 Maroroa 0 1 Dr. Steinbacher 10