Mannschaften

20
April
2018
6. Mannschaft hält im Endspurt mit: 5-3 gegen Allianz 2

Mit drei Siegen und vier Remis konnte die 6. Mannschaft zuhause gegen SV Weiß-Blau Allianz 2 gewinnen! Einen ganzen Punkt gewannen Reinhold Faißt, Herbert Kurt und Julia Riedelsheimer. Remis spielten Ante Bilandzic, Stefan Finsterer, Heinz-Georg Lehnhoff und Marco Häuser. Dieses ausgezeichnete Ergebnis verteidigt Tabellenplatz 1. Die Entscheidung über den Aufstieg in die A-Klasse fällt in der letzten Runde. Immerhin noch 4 Mannschaften können in Runde 9 Tabellenführer werden. Dies zeigt wie eng es an der Tabellenspitze zugeht; keine dieser Mannschaften kann sich einen schwachen Tag erlauben, sonst sind alle Chancen dahin.

Weiterlesen ...

20
April
2018
Aufstieg! - 9. Mannschaft Champion in E-Klasse!

Die 9. Mannschaft hat es tatsächlich geschafft: Mit einem Sieg in der Schlussrunde zu Hause gegen die 3. Mannschaft des SC Vaterstetten-Grasbrunn verteidigte die 9. Mannschaft die Spitzenposition in der Tabelle und ist der erste Gewinner der vor der Saison neu eingerichteten E-Klasse. Damit ist der Truppe vom Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium auf Anhieb der Aufstieg in die D-Klasse gelungen!

Zur Schlussrunde konnte Mannschaftsführer Günter Schütz noch einmal auf alle Leistungsträger der Saison zurückgreifen. Mit Andriy Manucharyan, Moritz Napiontek, Maximilian Kovalyov (Foto) und Baktasch Fana saßen diejenigen am Brett, die im Saisonverlauf von Anfang an das Steuer an sich rissen und von Sieg zu Sieg eilten. Lediglich gegen das Schlusslicht TSV Solln 3 gab die Mannschaft gegen Ende der Saison einen Punkt ab. 

Weiterlesen ...

23
März
2018
5. Mannschaft spielt 4-4 und ist jetzt Vierter

Die 5. Mannschaft hatte eine weite Anreise - für Münchner Verhältnisse, bis zum Forschungszentrum Garching. Beide Teams waren punktgleich so gut wie gesichert, nach unten wie nach oben. Brett 1 und Brett 5 ließen die Gastgeber unbesetzt und es schien: das sollten die "Bayern" schaffen. Allerdings erlag unser Mann am 4. Brett  bereits nach einer Stunde einem Rechenfehler und es stand nur noch 1:2. Wolfgang Galow hatte nach knapp 3 Stunden Spielzeit seinen Gegner weich geknetet - die Umwandlung eines Bauern zur Dame war unvermeidlich. Spielstand 1:3 - leider nur kurz,

 (im Foto: Frank Buttenmüller)

Weiterlesen ...

23
März
2018
7. Mannschaft mit Riesenschritt Richtung Klassenerhalt

Nach bisher recht turbulentem Saisonverlauf scheint die 7. Mannschaft auf ein "Happy End" zuzusteuern. Auf jeden Fall gelang der Mannschaft am Freitag ein hoher 6-2 Auswärtssieg bei der 2. Mannschaft der Spielvereinigung Höhenkirchen. Und das, obwohl ein Brett auf unserer Seite unbesetzt blieb und damit ein Punkt kampflos abgegeben wurde. In allen restlichen Partien lief es dafür umso besser und bei fünf gewonnen Partien kann man wirklich sagen, dass sich der Ausflug nach Höhenkitchen gelohnt hat. Die beiden Mannschaftspunkte, die die Mannschaft damit geholt hat, waren extrem wichtig im Kampf um den Klassenerhalt, in den beide Mannschaften noch verwickelt sind. Zumindest Letzter kann unsere Mannschaft jetzt bereits nicht mehr werden. Ein großer Schritt in Richtung Kassenerhalt ist damit getan. (Wengler)

Weiterlesen ...

23
März
2018
8. Mannschaft nach Unentschieden weiter mit Chancen

Die 8. Mannschaft kann nach einem 3-3 bei der 4. Mansnchaft des SC Sendling weiter vom Aufstieg träumen. Mit 9 Punkten liegt die Mannschaft an vierter Stelle in der Tabelle hinter einem Trio mit jeweils 10 Punkten. Eine noch bessere Ausgangsposition wurde leider dadurch verpasst, dass die Mannschaft erneut kurzfristg einen Spieler an die 7. Mannschaft abgeben musste, die noch akut in Abstiegsgefahr schwebt. Die Lücke ließ sich nicht mehr schließen, so dass ein Brett freiblieb.

Weiterlesen ...

21
März
2018
4. Mannschaft alle Sorgen los

Zwei Spieltage vor Ende der Saison in der Bezirksliga hat sich die 4. Mannschaft aller Abstiegssorgen entledigt. Mit einem knappen 4,5-3,5 bei der 2. Mannschaft des SK München Südost verabschiedete sich unser Team ins Mittelfeld und kann in den letzten beiden Runden nun den Blick wieder eher nach oben richten. Derzeit mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf dem 7. Platz liegend, trennt die 4. Mannschaft nur ein einziger Punkt vom 3. Platz. Keine Frage, dass damit die Saison, die so katastrophal begann, sogar noch zu einem sehr ordentlichen Ende kommen könnte. Mal abwarten, was da noch geht... (Wengler)

Weiterlesen ...

18
März
2018
2. Mannschaft schlägt auch Passau hat Aufstiegsplatz sicher

Die 2. Manschaft hat vorzeitig ihr großes Saisonziel erreicht und sich einen der beiden Aufstiegsplätze in die 2. Bundesliga gesichert. Dies steht nach dem heutigen Erfolg gegen Verfolger SK Passau fest. Der Erfolg fiehl mit 5-3 letztlich recht eindeutig aus und war auch vom Spielverlauf her eigentlich nie wirklich gefährdet. Natürlich ist klar, dass es zum Aufstieg nur kommen kann, wenn die 1. Mannschaft ein weiteres Jahr in der 1. Bundesliga bleibt. Dies ist zum jetzigen Zeitpunkt mehr als unsicher, so dass also noch nicht gefeiert werden kann.

Weiterlesen ...

18
März
2018
3. Mannschaft vergibt Aufstiegschance mit schwachem 4-4

Zweifelsohne spielt die 3. Mannschaft insgesamt eine sehr gute Saison. Nach der zwischenzeitlichen klaren Tabellenführung ist der 2. Platz zu diesem Zeitpunkt der Saison aber eher enttäuschend. Vor allem, da gegen den SK Mering, der nicht unbedingt zu den Spitzenmannschaften in der Regionalliga gehört, schon ein 5-3 gereicht hätte, um wieder mit dem Tebellenführer gleichzuziehen. Statt dessen gab es aber nur ein 4-4, wonach der Aufstieg bei nun einem Mannschaftspunkt Rückstand in Weite Ferne gerückt ist. Da sowohl die 2. Mannschaft des MSC 1836 als auch unsere 3. Mansnchaft als Favoriten in die Schlussrunde gehen, ist nur bei kräftiger Schützenhilfe noch etwas möglich. aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und "zuletzt" ist diesmal bei der zentralen Endrunde der Regionalliga Süd-West in Mering! Ein Novum in dieser Spielklasse, aber sicher ein Event, auf das sich alle Mannschaften freuen können! (Wengler)

Weiterlesen ...

11
März
2018
1. Mannschaft nach zwei Niederlagen Vorletzter

Es zieht sich - leider - wie ein roter Faden durch die bisherige Saison. Gut gespielt, aber wie fast immer keine Punkte. So war es auch am zweiten Heimwochenende unserer 1. Mannschaft, das in der BayernLB Sportarena ausgetragen wurde. Diesmal waren die Mannschaften aus Dresden und Berlin zu Gast, die zwar jeweils zu favorisieren waren, aber auch nicht so extrem außerhalb der Reichweite unserer Mannschaft lagen, dass nicht unter Umständen etwas möglich gewesen wäre. Dies galt diesmal vor allem für die Sonntagspartie gegen die Berliner, die nur denkbar knapp mit 4,5-3,5 die Oberhand behielten, und das nach durchaus wechselvollem Verlauf. Nach diesen beiden Niederlagen muss unsere Mansnchaft nun bei der zentralen Endrunde in Berlin, bei der noch einmal drei Begegnungen mit direkten Mitbewerbern um den Klassenerhalt auf dem Programm stehen, versuchen, das Unmögliche vielleicht doch noch möglich zu machen. Schau'n 'mer mal. Mehr kann man dazu im Moment nicht sagen. (Wengler)

Weiterlesen ...

01
März
2018
4. Mannschaft spielt 4-4 gegen 3. Mannschaft des MSC 1836

Die Senioren-Mannschaft des FC Bayern München - Abteilung Schach

Ganz besonders spannend verlief das Duell zwischen unserer 4. Mannschaft und der 3. Mannschaft des MSC 1836: In der letzten Partie des Abends, als alle anderen schon fertig und viele auf dem Heimweg waren, überlistete Milka Ankerst mit Schwarz ihren Gegner nach wechselvollen Verlauf und sicherte mit ihrem Punkt zum 4:4 das Mannschaftsremis. Dieses Resultat bringt unser Team dem Klassenerhalt ein gutes Stück näheri. Das bemerkenswerteste Ergebnis des Abends erkämpfte sich allerdings unser Abteilungsleiter Jörg Wengler am 1. Brett gegen den Internationalen Meister Kamran Shirazi.  
 

Weiterlesen ...

01
März
2018
5. Mannschaft gewinnt 5½ : 2½ gegen Tarrasch 45 3

Ganz schnell hatte Holger Werner schon in der Eröffnung ein Remisgebot akzeptiert und gleich darauf Andreas Jüttner dankbar eine rumstehende Figur seines Gegner vom Brette entfernt. Nur wenig später hatte auch Frank Buttenmüller seinen Gegner überzeugt, daß für ihn heute nichts zu holen sei. Schon bald stand es also 2½:½. Nach 3 Stunden hatte Wolfgang Galow seinen Gegner, der ein Bauernopfer nicht hatte rechtfertigen können, vor die Wahl gestellt: Matt oder Figurenverlust -> 3½:½. Marianne Spiel machte ihrem Namen alle Ehre und agierte in bester Spiellaune, womit der Mannschaftssieg deutlich vor der Zeitkontrolle eingefahren war.

Weiterlesen ...

01
März
2018
6. Mannschaft überrascht mit gutem Ergebnis: 5½-2½

Sage und schreibe 5 Siege konnte die 6. Mannschaft zuhause gegen MSA Zugzwang 4 erringen! Es gewannen Stefan Finsterer, Heinz-Georg Lehnhoff, Herbert Kurt, Julia Riedelsheimer und Wei Sheng !! Remis spielte Reinhold Faißt. 

Dieses überraschend deutliche Ergebnis lässt erfreulicherweise den Abstand zur Tabellenspitze nicht abreißen. Geht es doch in der nächsten Runde zum Tabellenführer „Roter Turm 3“ und da wäre es schön, wenn wir den Schwung des heutigen Tages mitnehmen könnten. (Dolezal)

 

Weiterlesen ...

01
März
2018
8. Mannschaft gewinnt 4:2 gegen Ismaning 3

Obwohl die 8. Mannschaft ein Brett nicht besetzen konnte und nur zu fünft antrat gewann sie ihren 5. Wettkampf in dieser Saison deutlich mit 4:2. Dieter Oddey und Arber Llenga gewannen ihre Partien spielerisch. Am zweiten Brett ging die Partie verloren und an den Brettern 1 und 6 fehlten die Ismaninger Spieler. Zusammen mit den Mannschaften der SG Ascheim Feldkirchen/Kirchheiim 2 und SC Vaterstetten/Grasbrunn führt sie nun die Tabelle mit jeweils 8 Punkten die Tabelle an. Der Aufstieg ist in Reichweite. (Galow)

Weiterlesen ...

01
März
2018
9. Mannschaft gewinnt deutlich

Die Senioren-Mannschaft des FC Bayern München - Abteilung Schach

Hurra für das Debüt von Felix Krauss!
Unsere Jugendtruppe in Bayern 9 hat in Runde 5 erneut gewonnen.  Der erste Einsatz von Felix Krauss (13) war ein voller Erfolg. Er hat im 5. Zug einfach dem Gegner den Springer auf c6 gestohlen und danach weiteres Material eingeheimst . Bravo !  Fehlerfrei dann der Sieg von Max Kovalyov. Etwas zu großzügig war unser Spitzenmann Andriy Manucharyan, der seinen Mehrläufer "verschenkt" hat zum remis. Allerdings in einer Stellung, die nicht mehr einfach war zum Gewinn. Dame plus Läufer und 4 Bauern gegen Dame und 6 Bauern war heikel, weil Andriys Läufer keinen Angriffspunkt hatte.  Beharrlich dann der Gewinn von Moritz Napiontek, nachdem sein Gegner ihm die 7. Reihe überlassen hatte. Kleiner Schönheitsfehler war der zu kurze Köngsmarsch von Moritz, der bei g1 halt machte, statt richtig bis d3 zu gehen. 
 

Weiterlesen ...

25
Februar
2018
1. Mannschaft wieder knapp an Punkten vorbei

Es soll einfach nicht sein. Auch beim Gastspiel in Mülheim war unsere 1. Mannschaft wieder ganz knapp an einer Überraschung dran und hätte um ein Haar dem favorisierten SV Werder Bremen einen oder vielleicht sogar beide Punkte abgenommen. Letztlich stand aber einmal mehr ein 3,5-4,5 zu Buche, so dass unsere Mannschaft in der Tabelle bei 4 Punkten stehenbleibt und weiter in den Keller rutscht. Am Sonntag hatte das Team dann keine Chance gegen den Gastgeber, der wieder einmal gegen die Abstiegskandidaten seine Topleute mobilisierte, die sonst in der Regel nicht am Brett sitzen. Darüber kann man gewiss denken was man will, ein nachahmenswertes Konzept scheint jedoch nicht wirklich hinter dieser Startegie zu stecken. (Wengler)

Weiterlesen ...